24.10.1945

Gründung der Volkssolidarität

31.01.1991

Gründung des Kreisverbandes der Volkssolidarität Rostock-Stadt e.V. als eigenständiger Verein

10.06.1991

Eintragung in das Vereinsregister beim Kreisgericht Rostock

15.06.1991

Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband - Landesverband M-V

über 3600 Mitglieder sind in

  • 33 Ortsgruppen und 17 Interessengruppen der Volkssolidarität organisiert
  • 300 ältere, behinderte und hilfsbedürftige Rostocker werden durch 2 ambulante Pflegedienste pflegerisch und hauswirtschaftlich in ihren Wohnungen unterstützt
  • 1 Tagespflege für 12 Pflegebedürftige
  • 1 Pflegeheim in Warnemünde garantiert 70 Bewohnern einen würdigen Lebensabend
  • 250 Bürger erhalten täglich eine warme Mahlzeit, die frisch ins Haus gebracht wird
  • 10 Begegnungsstätten und Seniorentreffs organisieren Geselligkeit, Unterhaltung und Kultur
  • 5 Standorte für Betreutes Wohnen bieten selbstbestimmtes Wohnen in Alter
  • 9 Kindertagesstätten betreuen täglich 1.850 Kinder, davon 92 Plätze für behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder in 5 integrativen Kindergärten
  • 1 Reiseclub für Senioren
  • 1 Stadtteil- und Begegnungszentrum in Dierkow
  • 1 Quartiermanagement in Dierkow
  • 1 Sozialpädagogische Familienhilfe
  • 1 Autismusambulanz für Regionalbereich Rostock
  • 1 Tagesstätte für Suchtmittelkonsumenten "Bahnsteig 1"
  • 1 Suchtberatungs- und Behandlungsstelle

So erreichen Sie uns:

Kreisgeschäftsstelle der Volkssolidarität Kreisverband Rostock-Stadt e.V.

E.-André-Straße 53a
18069 Rostock

Tel.: 0381/80147-0
Fax: 0381/80147-30
E-Mail: rostock-stadt@volkssolidaritaet.de