Strahlende Sonne und Augen beim Parkfest der Volkssolidarität 2017

Rostock. Wenn von gelungenen Premieren gesprochen und geschrieben werden kann, dann ist nun auch das erste Parkfest der Rostocker Volkssolidarität zu nennen, welches am letzten Maisonntag rund 8.500 Besucher in den IGA-Park der Hansestadt, früheres Gartenschau-Gelände, lockte.

Ein Fest für die ganze Familie war es, wie es im (Veranstaltungs-) Buche steht. Was war da nicht alles los: tolles und volles Kinderprogramm mitdem Musical „Das Dschungelbuch”, begeistert gefeierter Auftritt des Helene-Fischer-Doubles Victoria Kern, die sich sichtlich und ausdrücklich freute, vor heimischem Publikum auftreten zu können.Und wer nicht alles noch trug zum überaus und so nicht erwarteten Gelingen des Festes bei: Tanz- und Shantygruppen, Chöre der Volkssolidarität, Programme der neun Rostocker VS-Kitas, in denen rund 2.000 Mädchen und Jungenbetreut werden, die Ostseesparkasse Rostock mit Surf-Simulator und einer Hip-Hop-Gruppe, welche bei den Gästen Begeisterungsstürme auslöste, die AOK Nordost, die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Rostock, der Reha-Hunde Deutschland e.V., ein Alpaka- und auch ein Pferdehof mit Pony-Reiten für die kleinen Gäste und, und, und …

Auch für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt. Unter anderem durch Verkauf und schließlich auch kostenfreier Vergabe bvon insgesamt 1.5000 Stück leckeren Kuchens, selbst gebacken in 33 Ortsgruppen des Rostocker

Kreisverbandes, der fast 4.000 Mitglieder und rund 400 Ehrenamtliche hat. Auch mit Hilfe dieses Erlöses aus dem „süßen Geschäft” kann nun eine Reise der Generationen finanziert werden, die 65 Gewinner im Juli zur Insel Rügen führen wird. 

Dr. Frank Scherer, Geschäftsführer des Kreisverbandes der Volkssolidarität Rostock-Stadt e.V., hatte unter anderem darauf hingewiesen, dass dessen ca, 450 hauptamtlich Beschäftigte zu 70 Prozent mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Die Volkssolidarität also ein Seniorenverein? Schon, aber weit mehr als ein solcher, was er an diesem Parkfest-Tag deutlich machte auch durch die Teilnahme solcher seiner Einrichtungen wie Autismus-Ambulanzen, Suchtberatungs- und Behandlungsstelle, oder durch die des Reisedienstpartners Becker-Strelitz. Überdies konnte Frank Scherer mitteilen, dass zu den 40 Veranstaltungen des Kulturbeirates der Rostocker Volkssolidarität 2016 rund 5.000 Besucher gekommen waren. Außerdem bietet diese ab sofort nun auch Jugendweihe-Veranstaltungen an.

Der Erfolg dieses Parkfestes erklärt sich auch daraus, dass sich der Kreisverband mit der Veranstaltungs-Agentur „Goliath” Professionelle an die Seite geholt hatte. Was da an diesem Tag auf zwei Showbühnen und im Parkgelände geboten ward und gelang, ruft nach Fortsetzung einer vielleicht so nun begonnenen Tradition. Der Moderator dieses Festes jedenfalls hatte bei dessen Ausklingen vom „grandiosen Ende eines grandiosen Tages” geschwärmt. 

Text: -tf-