Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Herzlich Willkommen bei der Volkssolidarität Region Rostock.

Kita & Hort Laage

Zaubern, Entdecken und Staunen in der Kita & Schöne Tage im „Wildpark MV“ und in Warnemünde für den Hort

Hokos, Pogos, Fidibus – dreimal schwarzer Kater- hex, hex… Ja liebe Leser und Leserinnen mit diesem Zauberspruch begrüßte die Hexe Bibi alle Kinder der Kita Knirpsenland zum Tag der Zauberei.
Alle Kinder saßen voller Spannung und großen Augen und staunten, wie die Hexe Bibi einen Vulkan zum Brodeln brachte. Die Kinder konnte sich dann an den vielen Zaubereien mit dem Wasser, der Luft der Wärme ausprobieren und hatten einen riesen Spaß dabei.
So stellten sie fest, was im Wasser schwimmen kann und was untergeht, das die Luft einen Luftballon fortbewegen kann u.v.m.
Zum Schluss brachte die Hexe Bibi drei Fontänen zum Leuchten und ein großes Staunen, und ein „toll“ wurde laut gerufen von unseren Kindern. Jedes Kind erhielt eine Medaille für gutes Wissen.
Zum Schluss ließen wir es und richtig gut gehen, und schleckerten ein köstliches Eis, welches von unseren Eltern spendiert wurde. Danke.
Ein wunderschöner Vormittag ging zu Ende, und strahlende Gesichter unser Kinder ist das Schönste.

Die vierte Ferienwoche hielt wieder spannende Höhepunkte für die Ferienkinder im Hort unserer Kindertagesstätte bereit. Am Dienstag besuchten wir bei wunderschönem Wetter den „Wildpark MV“ in Güstrow und konnten dort einige interessante und lustige Stunden verbringen. Große und kleine Fische gab es zu bestaunen, Wolfshöhlen zu erforschen und waghalsige Klettereien über wilden Raubtieren wurden absolviert. Ein verschlafener Bär wurde entdeckt und Rehe, Störche und sogar Wildschweine konnten aus der  Nähe beobachtet werden. Ganz mutige Kinder erkundeten den Streichelzoo und schlossen nähere Bekanntschaft mit Ziegen und Schafen. Und wer hätte gedacht, dass die Mäuse im Mäusehaus ein ganz spezielles Parfum benutzen ? Es durfte natürlich auch die Verkostung aller verfügbaren Eissorten nicht verpasst werden, was ganz schön schwierig war, da man ja auch noch unbedingt noch die nächste Rutsche und die vielen Klettergerüste ausprobieren musste. Die Zeit, welche wir zur Verfügung hatten, verflog viel zu schnell und wir werden bestimmt noch oft in den Ferien wiederkommen. Am Donnerstag veranstalteten wir einen Ausflug nach Warnemünde.  Bei strahlendem Sonnenschein besuchten wir den Strand und testeten natürlich ausgiebig die Wassertemperatur. Es wurde ausgiebig geplanscht und hin und wieder auch vor den „ekligen“ Quallen geflüchtet. Die Schwimm- und Tauchkünste unserer Kinder wurden stolz vorgeführt,  ganz mutige Wasserraten konnten sogar einen Kopfstand im Wasser vorführen. Vorwitzige Möwen fanden großen Gefallen an unseren Keksvorräten und hatten dank uns ein ausgiebiges zweites Frühstück. Nach dem Baden erkundeten wir noch ein wenig die Warnemünder Sehenswürdigkeiten, sahen uns die vielen Fischerboote an, welche im Hafen vor Anker lagen und probierten zum Mittagessen ein leckeres Fischbrötchen. Ein sonderbarer, ganz und gar weißer Mann wurde entdeckt. Dieser ließ uns sogar auf seinem Platz stehen und fotografieren. Mit Strandsand in den Haaren und Taschen kehrten wir schließlich nach Laage zurück und hatten einen schönen Tag am Meer.

image4.jpeg
image3_01.jpeg
image0_01.jpeg
image1_01.jpeg
image2_01.jpeg
IMG-20210719-WA0006.jpg
IMG-20210719-WA0008.jpg
IMG-20210719-WA0005.jpg
IMG-20210719-WA0015.jpg
IMG-20210719-WA0004.jpg
IMG-20210719-WA0009.jpg
IMG-20210719-WA0016.jpg
IMG-20210719-WA0013.jpg
IMG-20210719-WA0018.jpg