Viel Spaß beim ersten Sport- und Spielfest



Empor-Torhüter Leon Mehler erklärt das Ballspiel.

Über 140 Kinder aus den Kitas der Volkssolidarität aktiv / Auftaktveranstaltung der Kooperation mit dem HC Empor Rostock

 

Purzelbäume, Slalomlaufen, Bälle-Werfen auf Eimer, aber vor allem jede Menge Spaß stand für die über 140 Kinder aus den Kitas der Volkssolidarität Rostock beim Sport- und Spielfest am vergangenen Freitag in der Turnhalle Marienehe auf dem Programm. In Zusammenarbeit mit dem HC Empor Rostock war diese Veranstaltung, bei der die vier bis sechsjährigen Jungs und Mädchen nach einer musikalisch untermalten Aufwärmung sich an verschiedenen Stationen sportlich ausprobieren konnten, nicht nur offizieller Auftakt einer neuen Kooperation zwischen dem Handballverein und der Volks­solidarität, sondern auch eine sinnvolle Reinvestition des Preisgeldes aus dem Schachtel­marathon, der anlässlich des Stadtjubiläums ausgetragen wurde.     

     

So zeigte sich Dr. Frank Scherer, Geschäftsführer der Volkssolidarität Rostock, auch hoch erfreut: „Die sichtbare Begeisterung der Kinder an der Bewegung und am spielerischen Wettstreit beantwortet schnell die Frage nach dem Sinn dieser hervorragend organisierten Veranstaltung. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten“. Auch die Männer des HC Empor hatten als Stationshilfen beim Werfen, Fangen und Kistenziehen ihren Anteil an einem gelungenen Sport- und Spielfest.

 

Zukünftig gibt der Verein in zwei Kitas der Volkssolidarität einmal wöchentlich ein handball­orientiertes Training. Im Gegenzug bekommen Kinder zusammen mit ihren Eltern die Möglichkeit, die Rostocker Handballer bei ihren Spielen live zu erleben. So wie am 1. Dezember beim Stadthallen-Spiel des HC Empor gegen den Dessau-Roßlauer HV.

„Wir freuen uns sehr über diese neue Kooperation mit der Volkssolidarität. Beide Institutionen haben nicht nur eine große Tradition, sondern stehen für gleiche Werte wie gemeinschaftliches Miteinander und aktive Freizeit­gestaltung“, so Dr. Christina Wigger aus dem Vorstand des HC Empor Rostock.

 

Kontakt:

Andreas Meyer

meyer@hcempor.de